• Reife Früchte

    Reife Früchte

  • Reife Früchte an einer eingetopften Pflanze

    Reife Früchte an einer eingetopften Pflanze

  • Unreife Früchte

    Unreife Früchte

Schwarze Paprika

Capsicum annuum

Diese eher zierliche Paprika zeichnet sich dadurch aus, dass die unreifen Früchte grünschwarz bis tiefschwarz gefärbt sind. Je mehr sie dem Sonnenlicht ausgesetzt sind, desto schwärzer sind sie - Früchte in Gewächshäusern sind oft eher grün. Sobald die Schwarze Paprika reif ist, verwandelt sich die Farbe der etwa 7cm langen Früchte in ein tiefes Rot.

Die Schwarze Paprika ist eher dünnwandig und ihr Fruchtfleisch meist mild - es können aber auch schärfere Exemplare darunter sein, also aufgepasst! Auch wenn das Fruchtfleisch mild ist, sind die Kerne und die Scheidewände meist scharf, müssen also entfernt werden, falls keine Schärfe gewünscht ist.

Bei uns hat sich gezeigt, dass die jungen Pflänzchen etwas heikel in der Handhabung sind: das Pikieren geht problemlos vonstatten, sobald aber die Jungpflänzchen an ihren endgültigen Standort gesetzt werden sollen, kippen sie bei unsorgfältiger Handhabung um und brechen beim Übergang vom Stengel zu den Wurzeln ab. Wir haben auf diese Weise schon etliche Setzlinge für den Kompost gezogen. Also vorsichtig behandeln und eher etwas tiefer pflanzen, als sie vor dem Auspflanzen gestanden sind.